Die clevere & kostengünstige Lösung für Unternehmen:
Ihr externer Datenschutzbeauftragter Tüv-zertifiziert

Was ist besser: interner oder externer Datenschutzbeauftragter?

Für Unternehmen ist es oft schwierig, aus den Reihen der eigenen Beschäftigten eine Person zum Datenschutzbeauftragten zu benennen, da diese Person nicht nur die nötige Zeit für die datenschutzrelevanten Tätigkeiten erhalten sollte, sondern das entsprechende Fachwissen über Seminare und weitere Fortbildungsmaßnahmen erlangen und ständig aufrecht erhalten muss.

Alles das kostet nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Zeit: Während ihrer Tätigkeit als interner Datenschutzbeauftragter steht die Person nicht für ihre Haupttätigkeit zur Verfügung, dasselbe gilt in Zeiten von Aus- und Weiterbildung. Außerdem besteht die Gefahr der Befangenheit und des Interessenkonflikts innerhalb des Unternehmens.

Ein externer Datenschutzbeauftragter kann hier die Lösung des Problems sein: Mit einem fundierten Fachwissen auf dem Gebiet des Datenschutzes ausgestattet, kann er sich umgehend um die datenschutzrelevanten Themen im Unternehmen kümmern und dem Verantwortlichen in Fragen des Datenschutzes mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mehr Informationen finden Sie HIER.


<<Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Spamschutz: Bitte geben Sie die sechs fettgedruckten Zeichen in das Textfeld neben der Grafik ein!



Pakete>> Kontakt>>