Die clevere & kostengünstige Lösung für Unternehmen:
Ihr externer Datenschutzbeauftragter Tüv-zertifiziert

Ab wann ist ein Datenschutzbeauftragter vorgeschrieben?

Für private (nichtöffentliche) Unternehmen ist die Benennung eines Datenschutzbeauftragten vorgeschrieben, wenn

- personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und/oder genutzt werden,

- die personenbezogenen Daten automatisiert verarbeitet werden und

- in der Regel mindestens zehn Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind oder das Unternehmen besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet, die als besonders schützenswert eingestuft sind.

Für öffentliche Stellen ist die Benennung eines Datenschutzbeauftragten grundsätzlich vorgeschrieben, auch wenn die öffentliche Stelle am Wettbewerb im Sinne einer nichtöffentlichen Stelle teilnimmt.


<<Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück!

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Spamschutz: Bitte geben Sie die sechs fettgedruckten Zeichen in das Textfeld neben der Grafik ein!



Pakete>> Kontakt>>